Medizinische Unterlagen zur Feststellung des Leistungsvermögens

Die Einschätzung des individuellen Leistungsvermögens ist eine Voraussetzung für eine Entscheidung über den Antrag auf Rente wegen Erwerbsminderung.

Dazu wertet der sozialmedizinische Dienst der Rentenversicherung zunächst alle zur Verfügung stehenden medizinischen Unterlagen aus. Die Antragsteller können dies erheblich unterstützen, indem sie diese Unterlagen dem Antrag direkt beifügen oder die entsprechenden Fragen im Ermittlungsbogen zu behandelnden Ärzten, Krankenhausbehandlungen etc. sorgfältig ausfüllen. Die erforderlichen Unterlagen können dann entsprechend den Angaben der Antragsteller vom Rentenversicherungsträger direkt beigezogen werden.

Hierzu gehört in vielen Fällen ein Befundbericht des behandelnden Arztes. Der Rentenversicherungsträger kann darüber hinaus auch eine Begutachtung Ihres Patienten veranlassen.

Befundbericht des Arztes