Besonderheiten bei Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation

Befundbericht

Wichtige Aspekte beim Befundbericht für eine Kinder- und Jugendlichen-Rehabilitation, die über die Informationen des allgemeinen Befundberichtes hinausgehen, sind...

  • bei Lungenerkrankungen die aktuellen Medikamente, z. B. Art und Dosierung der inhalativen Dauermedikation.
  • bei Hauterkrankungen eine genaue Beschreibung des Hautzustandes und der Ausprägung des Krankheitsbildes.
  • bei psychischen Erkrankungen Informationen zum Schweregrad und zur bereits laufenden Therapie.
    Bitte versuchen Sie, vor Antragstellung eine Einschätzung der Schwere der psychischen Erkrankung vorzunehmen: besteht eine ausreichende Reha-Belastbarkeit des Kindes/Jugendlichen oder liegen suizidale oder andere selbstverletzende Tendenzen vor?
    Ist Ihrer Meinung nach eine vierwöchige Rehabilitation zur Behandlung der Erkrankungsfolgen ausreichend oder ist eine Langzeitbehandlung (die durch die Krankenkasse durchgeführt wird) erforderlich? Bitte informieren Sie die ärztlichen Kollegen der Deutschen Rentenversicherung über die laufende kinder-/jugend-psychiatrische Behandlung, inklusive medikamentöser Therapie, sowie Dauer und Frequenz einer begonnenen Psychotherapie.
    Bitte legen Sie dem Reha-Antrag auch unbedingt Berichte über eine bereits erfolgte fachärztliche Behandlung bei.

Altersgrenze

Eine Rehabilitation für Kinder und Jugendliche kann bis zum 18. Geburtstag erfolgen. Darüber hinaus besteht bis zum 27. Geburtstag ein Anspruch für Jugendliche,

  • die sich in einer Schul- oder Berufsausbildung befinden und bisher noch keine Beiträge geleistet haben, aus denen ein Anspruch auf eine Rehabilitation rechtlich abgeleitet werden kann.
  • die ein freiwilliges Jahr bzw. den Bundesfreiwilligendienst leisten oder
  • die sich wegen einer Behinderung nicht selbst unterhalten können.

Begleitung des Kindes

Eine Begleitung des Kindes durch einen Elternteil ist bis zum 10. Geburtstag grundsätzlich möglich, darüber hinaus kann dies auch bei besonderer medizinischer Notwendigkeit erforderlich sein. Hierzu zählen z. B. Erstrehabilitationen bei Diabetes mellitus und Skoliose (bis zum 10. Geburtstag), onkologische und kardiologische Erkrankungen sowie Mukoviszidose (ohne Altersgrenze) und Behinderungen des Kindes, die eine Begleitperson zum Erreichen des Reha-Erfolges notwendig machen.

Flyer zur Kinder-Reha

Formularpaket zur Kinder- und Jugend-Reha ( inklusive Befundbericht und Honorarabrechnung)